Alpencross Tegernsee zum Pragser Wildsee – Tag 1

Alpencross Tegernsee zum Pragser Wildsee – Tag 1

Alpencross Tegernsee zum Pragser Wildsee – Tag 1

Von Marius:

1. Etappe: Tegernsee – Weidener Hütte

Letztes Jahr war es das erste Mal, dass ich gemeinsam mit meinem Freund Jan eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike machte. Nach den Eindrücken dieser genialen 7-Tage-Tour – von Garmisch an den Gardasee – schworen wir uns ab nun jährlich den Weg über die Berge in den Süden anzutreten, um unentdeckte Täler, Hütten und neue Grenzerfahrungen kennzulernen. Natürlich wählten wir eine andere Route, wir konnten uns auf die westlichen Seite des Inntals einigen und fieberten dem Abenteuer entgegen.

IMG_3185 IMG_3164

Mit allen Sachen für die kommenden Tage, zusammengepackt in 6 kg Rucksackgewicht, ging es am Montag mit der Bayrischen Oberlandbahn an den schönen Tegernsee, welcher Startpunkt unsere Reise sein sollte. Vom dortigen Bahnhof ging es Richtung Rottach-Egern und hoch zum Suttenlift. Man könnte es getrost als Heimatetappe sehen, denn gefühlte 100 mal habe ich die Monialm und später das Forsthaus Valepp passiert; schön ist es jedes mal aufs Neue. Ausnahmsweise ging es dieses Mal bis nach Aurach und ohne es zu bemerken über die österreichische Grenze. Ein paar Höhenmeter hoch und runter erreichten wir das Inntal und zum ersten zünftigen Mittagessen. Für alle Durchreisende, ob mit Fahrrad, Auto oder co. ist der Gasthof Herrenhaus (http://www.herrnhaus.at) in Brixlegg eine besondere Empfehlung. Speziell bei schönem Wetter kann man im romantisch eingewachsenen Hof speisen. Bis zu unserem Ziel, der Weidener Hütte, waren es noch 40 km und 1200 hm hoch auf den Weerberg. Den größten Teil radelt man auf Asphalt, das letzte, Kräfte zährende Stück auf Trail und Schotter. Endlich angekommen schüttelten wir die durchgeschwitzten Radklamotten ab, sprangen in die Dusche und genossen das feine Knödel Tris vom Wirt (http://www.weidenerhuette.at). Es war ein kurzer Hüttenabend, denn der anstrengende Tag ließ und sehr schnell ins Bett fallen, um morgen wieder fit für die kommende Etappe zu sein.

IMG_3186 IMG_3184

About the Author

Leave a Reply