Unterwegs mit Kindern

5 Tipps für den entspannten Familien-Roadtrip

5 Tipps für den entspannten Familien-Roadtrip

Zusammen mit Pia und ihrem Buch „Vanily“ geben wir euch hier in 5 Blogposts tolle Tipps für einen entspannten Campingalltag und Roadtrip mit euren Kids

Teil 1: Autofahrten

 

Motor an und los! Wenige Arten des Reisens sind so einfach zu beginnen, wie das Vanlife. Keine Anreise, kein Umsteigen, kein loslaufen: Der Urlaub beginnt in dem Moment, in dem ihr mit dem rollenden Zuhause auf die Straße biegt. Damit das Abenteuer auf Asphalt für die ganze Reisegang so entspannt wie möglich wird, verrät Weltenbummlerin Pia euch ihre fünf Tipps für einen entspannten Roadtrip mit Kindern. 

 

Vanlife und Familie: gemeinsam on the road ohne Stress

 

1. Vorbereitung ist alles

Treiben lassen, spontan einen Weg suchen ─ das klingt erst einmal wildromantisch, kann aber in der Umsetzung ganz schön nerven. Vor allem, wenn das Kind so langsam ungeduldig wird, aber noch immer kein geeigneter Stellplatz in Sicht ist. Wer im Vorfeld eine grobe Routenplanung anlegt weiß, wie viele Kilometer pro Etappe realistisch sind, in welche Richtung es gehen soll und was ihr dort erleben könnt (mehr zum Thema Routenplanung findet ihr auf in Pias „Handbuch für Abenteuer mit Kind und Campingstuhl“). Ein Blick auf die Karte vorab verrät, welche Straßenbedingungen unterwegs warten, ob Maut bezahlt werden muss und wo geeignete Stellen für eine Pause sind.

 

2. Must-have: Snacks & Komfort

Leckereien helfen gegen Hunger und schlechte Laune beim Fahren ─ zumindest zeitweise. Wer schon vor Abfahrt eine Tasche mit Obst, Keksen und Minis Lieblingssnacks vorbereitet, kann unterwegs immer darauf zurückgreifen. So könnt ihr darauf verzichten, unterwegs etwas Teures, Ungesundes oder Ungeliebtes an der Tankstelle oder dem Rastplatz zu kaufen. Auch wichtig: der Wohlfühlfaktor unterwegs. Kuschelsocken, Schmusedecken oder das Lieblingskissen wirken manchmal wahre Wunder!

 

3. Let me entertain you

Die Snacks sind alle, ein Schläfchen nicht in Sicht, dafür aber steigender Unmut? Jetzt muss Programm her! Bücher, Hörspiele und Musik sind eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Am besten ladet ihr euch schon vor der Fahrt entsprechendes Programm aufs Handy, legt die Tonie-Box oder CDs bereit, sodass ihr nicht lange kramen müsst, wenn es darauf ankommt. Mit einer Zaubertafel können Kinder unterwegs ganz ohne Stifte oder Papier malen, eine Handpuppe erzählt on the road unterhaltsame Geschichten und Magnetspiele eignen sich für Fahr-Spiel-Spaß. Wir haben auf Reisen außerdem immer etwas Neues als Überraschung dabei ─ zum Beispiel ein Mitmachbuch oder ein neues Hörspiel. Unbekanntes bekommt oft erst einmal länger Aufmerksamkeit als Bekanntes und sorgt für Freude.

 

4. Plant ein, umzuplanen

Trotz aller Vorbereitung ist die Spontanität das wirklich Bereichernde am Vanlife. Deshalb: Bleibt spontan! An manchen Tagen ist die Reisegang vielleicht einfach nicht in Fahrlaune, die Strecke ist gesperrt oder ein Unwetter verhagelt euch die Pläne. Seid bereit, diese über die Haufen zu werfen und ein ungeplantes Abenteuer zu erleben. Vielleicht entdeckt ihr am Wegesrand auch einen Stopp, der danach schreit, von euch besucht zu werden. Jetzt habt ihr die Zeit und die Möglichkeit dafür. Do it!

 

5. By The Ways: Mikroabenteuer am Straßenrand 

Eine Pause bringt neue Energie für die nächste längere Fahretappe. Warum also die spontane Roadtrippause nicht gleich für ein Mikroabenteuer nutzen? Denn wir finden: der Weg gehört zum Trip dazu. Links und rechts der Strecke gibt es schließlich immer etwas zu entdecken, für das es sich anzuhalten lohnt und nebenbei tankt ihr Power für die Weiterfahrt. Haltet die Augen offen, so findet ihr während eines Roadtrips bestimmt tolle Ziele entlang der Route, die alles andere sind als ein langweiliger Rastplatz. Neues gibt es oft schon wenige Minuten von der geplanten Strecke entfernt zu entdecken.

 

Text und Idee:
Pia Maack aka dieflashpackerin / Auszug aus ihrem Buch „Vanily - Vanlife + Family“
Fotos: Elena Heymann

Pias Buch „Vanliy“ mit tollen Tipps für Vanlife und Family, Elternzeit und Roadtrip, findest du hier in unserem Shop!

Vanlife Pia Maack Roadtyping Buch Vanlife und Famliy Roadtrip unterwegs Camping mit Kindern Autofahrten

Weiterlesen

Familydinner on the road: Burratapasta zum Verlieben
Blog Bretagne camping mit kindern reisebericht vanlife urlaub Küste strand

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.